Content Banner

Fakten

Anzeige endet

11.05.2020

Anstellungsart

Teilzeit mit 15 Stunden pro Woche

Art der Bewerbung

Per Email

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt

Stiftung caesar
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn

Einsatzort:

Bonn

Bei Rückfragen

Rita Repschläger
0228 / 9656-106

Link zur Homepage


Visits

117
caesar ist ein in Bonn ansässiges Forschungsinstitut für Neuroethologie. Wir suchen für unsere IT-Abteilung ab sofort eine Studentische Hilfskraft (m/w/d), 15-20 Std/Woche.

Studentische Hilfskraft (m/w/d) Informationstechnik/Netze

11.02.2020
Stiftung caesar - Bonn
Informatik, Informationstechnik, Informationssysteme und Datenbanken

Aufgaben

-Unterstützung im IT Helpdesk, Bereich First Level Support
-Installation, Konfiguration und Maintenance von PC Hardware & Peripheriegeräten
-Installation und Konfiguration verschiedener Softwarepakete
-Erstellen von Dokumentationen, Datenbankpflege und Inventarisierung von Hardware etc.

Qualifikation

-Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Desktop-Support für Desktops/Notebooks und Mobile Devices (Windows, Mac OSX, Linux, iOS, Android) sowie Helpdesk-/Ticketsystemen
-Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich aktuelle Client-Hardware und Peripheriegeräte
-Kenntnisse und Erfahrungen Im Bereich aktuelle Anwendersoftware (Microsoft Office,
Adobe etc.)
-Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
-Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise sowie Flexibilität
-Freundliche Umgangsformen
-Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift

Benefits

-Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
-Flexible Arbeitszeiten (wöchentliche Arbeitszeit max. 20 Std./Woche, Vollzeitbeschäftigung während der Semesterferien möglich)
-Angenehmes Betriebsklima
-Die Beschäftigung wird auf Stundenbasis vergütet.
Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: deutsch - englisch
Beginn: ab sofort
Dauer: 1 Jahr
Vergütung: 10,44 - 12,14
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
caesar ist ein in Bonn ansässiges Forschungsinstitut für Neuroethologie. Wir untersuchen, wie aus der kollektiven Aktivität der Vielzahl miteinander vernetzter Neuronen im Gehirn tierisches Verhalten in seiner ganzen Bandbreite entsteht. Unsere Forschung findet auf verschiedensten Größenebenen statt und reicht von der Darstellung neuronaler Schaltkreise auf einer Nanoskala über deren großräumige, funktionelle Abbildung im Verhaltensprozess bis hin zur Quantifizierung natürlichen tierischen Verhaltens.

Unternehmensgröße
101-250 Mitarbeiter

Branchen
Forschung und Entwicklung im Bereich Biotechnologie

Logo der Jobbörse Berufsstart